GameDevWeek/Fachseminar (Spieleentwicklung): Unterschied zwischen den Versionen

Aus /dev/null
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][Markierung ausstehend]
(Der Ablauf im Detail)
(Liste veröffentlichter Abgaben)
 
Zeile 119: Zeile 119:
 
Hier sind Seminarabgaben gelistet von Studenten, die das Seminar GDW Spieleentwicklung bestanden haben:
 
Hier sind Seminarabgaben gelistet von Studenten, die das Seminar GDW Spieleentwicklung bestanden haben:
 
* [https://cloud.fsi.hochschule-trier.de/index.php/s/S1TYnW9G0JFsPEc Netzwerkprogrammierung in Spielen, Spezialthema Lag Compensation]  von Lukas Hagenauer
 
* [https://cloud.fsi.hochschule-trier.de/index.php/s/S1TYnW9G0JFsPEc Netzwerkprogrammierung in Spielen, Spezialthema Lag Compensation]  von Lukas Hagenauer
 +
* [https://drive.google.com/file/d/1qJ-2X2WfynoNgGAmz28QXAjTuqiBEhXk/view User Interface] von Valentin Thum
  
 
[[Kategorie:GameDevWeek]]
 
[[Kategorie:GameDevWeek]]

Aktuelle Version vom 4. April 2019, 18:47 Uhr

Seit SS 2014 ist es möglich sich die GDW als Fachseminar anrechnen zu lassen. Dies geht sowohl im Bereich Entwicklung, als auch im Bereich Management.

In diesem Artikel geht es um das Fachseminar Entwicklung.

Kurz und knapp

  • Das Fachseminar ist derzeit auf die Java Gruppe beschränkt.
  • Fachseminar Teilnehmer müssen mindestens im 3. Semester sein und sicher in der Programmiersprache Java programmieren können.
  • Bewerbungen, Fragen zum Fachseminar, der Vorleistung und der Ausarbeitung sind an das Orga Team zu richten.
  • Fragen zur Themenrecherche sind an Prof. Dr. Rezk-Salama zu richten.
  • Eine Anmeldung im QIS ist nicht erforderlich!
  • Die GDW findet in den Semesterferien statt, die Anrechnung geschieht im darauf folgenden Semester.
  • Das Fachseminar wird aus Zeitgründen nur in den Semesterferien nach dem Sommersemester angeboten.

Anrechnung und Benotung:

  • Das Fachseminar wird mit 5 ECTS angerechnet.
  • Das GDW Organisationsteam hat keinen Einfluss auf die Note, behält sich aber vor Teilnehmer auszuschließen sofern sie die Vorleistung nicht erbringen oder die Anwesenheitspflicht nicht einhalten.
  • Die Professoren übernehmen die Abnahme der Dokumentation und Präsentation (und dessen Benotung).

Der Ablauf kurz und knapp:

  • Wahl eines Themas. (begrenzte Plätze je Thema!)
  • Anmeldung / Bewerbung zu einem Thema.
  • Recherche zu dem Thema: Allgemein und ein Spezialgebiet.
  • Abgabe einer Vorleistung + Abnahmegespräch bei der GDW Orga.
  • Nach Bekanntgabe der Spielidee, die Vorbereitung auf die GDW.
  • Die Entwicklung während der GDW (7 Tage)
  • Dokumentation der Recherchierten Themen und der Umsetzung während der GDW.
    • Nach der GDW 6 Wochen Zeit.
    • Sollte ohne Grundlagen verständlich sein.
    • 20 Seiten.
    • Verfasst mit der LaTeX Vorlage des Fachbereichs
  • Präsentation vor anderen Studierenden und den Professoren.
    • 2 Wochen Zeit nach der Dokumentation.
    • 30 Minuten Vortrag + 15 Minuten Diskussion.
    • Anwesenheitspflicht während der Vorträge.

Wie sind Professoren involviert?

Die GDW war und bleibt studentisch organisiert. Darauf ist der Fachbereich sehr stolz und wird dies dementsprechend nicht ändern. Die Professoren sind natürlich herzlich eingeladen der GDW als Beobachter bei zu wohnen.

Wie oben bereits erwähnt bleibt die Abnahme und Benotung jedoch in den Händen der Professoren.

Der Ablauf im Detail

Themenwahl

Es ist eines der folgenden Themen zu wählen:

Folgende Themen stehen eventuell auf Anfrage zur Verfügung:

Anmeldung / Bewerbung

  • Bewerbungen sind an die GDW Orga zu richten nicht an die Professoren.
  • Eine Anmeldung im QIS ist nicht erforderlich!

Recherche

Bei erfolgreicher Bewerbung (und positiver Rückmeldung) ist Wissen zum Thema zu erarbeiten. Dies geschieht z.B. durch Lesen von Fachliteratur, Blogs, Tutorials, etc. zu dem Thema. Die Recherche sollte allgemeines Wissen zu dem Thema als auch ein Spezialgebiet beinhalten.

Beispiele für Spezialgebiete sind bei den Themenbeschreibungen vermerkt.

Es wird empfohlen schon während der Recherche die Dokumentation zu beginnen, aber auch nach der GDW wird noch Zeit verfügbar sein.

Vorleistung

Vor der GDW ist eine Vorleistung "abzugeben", anhand der man erkennen kann, dass das Thema ausreichend bearbeitet wurde. Dies kann z.B. in Form einer Präsentation, einer Demonstration, einer Diskussionsrunde oder etwas komplett Anderem erfolgen. Wichtig ist dass erkennbar ist, dass sich der Studierende mit dem Thema ausreichen auseinandergesetzt hat.

Dabei kann die Theorie des Themas behandelt werden, Probleme bei der praktischen Umsetzung als auch alternative Ansätze. Idealerweise wird dabei sowohl das Basisthema als auch das Spezialthema behandelt.

  • Länge: ca. 20-30 Minuten inklusive Fragerunde
  • Die Vorleistung fließt nicht in die Benotung ein
  • Der genaue Termin wird von GDW Organisation und Professoren abgestimmt und den Teilnehmern mitgeteilt
  • Sofern die GDW Orga und der Professor nicht überzeugt sind, dass das Thema ausreichend bearbeitet wurde, so gilt die Vorleistung als nicht bestanden und andere Interessenten können nachrücken.

Vorbereitung

Sobald die Spielidee gewählt wurde (normalerweise am Freitag vor der GDW) überlegen sich die Teilnehmer, wie sie ihre Themen am besten in die Spielidee einbringen können. Es empfiehlt sich, dies schon zu dokumentieren, um später in der Dokumentation ein Review schreiben zu können, in dem Erwartungen und Realität konfrontiert werden.

Umsetzung

Während der GDW wird das Thema umgesetzt (ggf. mit anderen Teilnehmern im Team) und eventuelle Problemsituationen für die Dokumentation kurz notiert.

Dokumentation, Präsentation, Abgabe

Nach der GDW stehen 6 Wochen Zeit zur Verfügung um die Dokumentation zu verfassen und weitere 2 Wochen um die Präsentation vorzubereiten.

Die Abgabe geschieht zusammen nach diesen 8 Wochen. Es bleibt also den Teilnehmern überlassen, wie sie sich die Zeit genau einteilen.

Es ist vorgekommen, dass die Professoren den Termin der Abgabe verschoben haben (auf später). Es empfiehlt sich den Prof. diesbezüglich zu Semesterbeginn zu befragen.

Inhalt der Dokumentation:

  • 20 Seiten
  • Was wurde recherchiert
  • Was wurde während der GDW umgesetzt
  • Idealerweise in der LaTeX Vorlage des Fachbereichs verfasst.
    • Alternativ darf es auch in einem anderen Programm geschrieben sein, sollte aber dann so aussehen wie die LaTeX Vorlage.

Zur Präsentation:

  • 30 Minuten Vortrag
  • 15 Minuten Diskussion
  • Professoren und andere Fachseminar Teilnehmer werden dieser beiwohnen.
  • Studenten der Informatik werden eingeladen dabei zu sein.

Liste veröffentlichter Abgaben

Hier sind Seminarabgaben gelistet von Studenten, die das Seminar GDW Spieleentwicklung bestanden haben: